Unternehmensentwicklung erfordert Mitarbeiterbeteiligung

Agile Unternehmenslenkung dank aktivem Mitarbeiterdialog

Komplexe, sich immer schneller wandelnde Kundenbedürfnisse und zunehmende globale Verflechtung sind zwei Faktoren, die Unternehmen vor die Herausforderung stellen, sich stetig zu verändern und neu zu erfinden. Unternehmen, die langfristig erfolgreich sein wollen, müssen immer wieder kritisch hinterfragen, ob sie mit ihrer Strategie und Organisation wirklich gut aufgestellt sind.

Die Antwort auf diese Frage erfordert mitunter umfangreiche Anpassungen. So können die Analysen ergeben, dass es notwendig ist, neue Märkte zu erschließen, Produktionsstätten in andere Länder zu verlagern, bereits existierende Geschäftsfelder zu optimieren oder operative Einheiten zusammenzulegen. In jedem Fall gilt: Zielführende, erfolgreiche Dynamik im Unternehmen begründet sich auf der Basis von Unterstützung und Akzeptanz der Beschäftigten. Die Kenntnisse und Erfahrungen der Mitarbeiter bereits in strategische Planungsvorgänge einzubeziehen, statt sie an dessen Ende mit einem Maßnahmenpaket zu konfrontieren, steigert nicht nur die Qualität der Planung, sondern auch die Wahrscheinlichkeit der erfolgreichen Umsetzung.

Nicht nur, dass die Erfahrungen der Mitarbeiter aus den täglichen Arbeitsprozessen und im Kundenverkehr hilfreiche Anreize für die Ideen- und Entscheidungsfindung gibt und die Generierung von Maßnahmen erleichtert. Die Wertschätzung, die den Beschäftigten durch ihre Integration in diese Prozesse entgegengebracht wird, motiviert sie bedeutend stärker, ihren Beitrag zu den anstehenden Veränderungen zu leisten. 

Seit Anfang 2009 werden direktzu® Dialogplattformen von Unternehmen für die zukunftsorientierte, gemeinsame Unternehmensentwicklung eingesetzt, um die Belegschaft zu involvieren und zur Unterstützung zu bewegen.

Mehr über den Einsatz von direktzu® als Instrument für effizienten Mitarbeiterdialog und erfolgreiche Mitarbeitereinbindung in Veränderungsprozesse lesen Sie im Fachbeitrag des Yearbook of Market Entry Advisory 2016: Communication in International Business.

Next Post Previous Post

Your email address will not be published.